Mit Böllerdonner zum Büfett

Die Schützen des Kreises feierten ihren 8. Schützenball in Bürgel.
Kreismeister im Sportschießen ausgezeichnet.

Fahnenträger

Die Brüder und Schwestern von 16 Schützenvereinen des Saale-Holzland-Kreises feierten am Sonnabend den 29.Oktober 2011 Ihren 8.Schützenball im Schützenhaus der Töpferstadt Bürgel. Kreisschützenmeister Manfred Hesse eröffnete den Ball. Die Jagdhornbläser "Saaletal" bliesen zur Begrüßung ins Horn. Ehrengast war Landrat Andreas Heller (CDU). Er sagte unter anderem: "Bevor die Vereine von zwei Diktaturen verboten waren, bestimmten Sie das kulturelle Leben im ländlichen Raum maßgeblich mit. In den vergangenen 20 Jahren nach der Wende, ist es den Schützengesellschaften gelungen, die Traditionen fortzusetzen und für die Zukunft zu bewahren."

Bevor mit Böllerdonner zum Büfett geladen wurde, gab es die Ehrung der Kreismeister im sportlichen und im traditionellen Schießen. Zudem wurden der "Rainer Kuhnt Pokal"  und der "Pokal des Kreissportleiters" überreicht. Dieser wurde gestiftet vom Kreissportleiter und Böllerreferent Karl-Thomas Angermann (Crossen). "Der Pokal wird an jene vergeben, die sich als vielseitige Schützen im Sportjahr bewiesen haben." sagte Angermann. Mit dem Pokal wurde Stephan Preuß von der Bürgeler Schützengesellschaft geehrt. Er errang insgesamt fünf Meistertitel. Karin Luck vom selben Verein konnte vier Titel mit nach Hause nehmen. Zum Ball wurden insgesamt 38 Vereinsmitglieder mit dem Meistertitel geehrt.

Am Wettbewerb zum "Rainer-Kuhnt-Pokal" 2011 beteiligten sich 24 Schützen. Die als Wanderpokal deklarierte Auszeichnung erhielt Gerd Reining vom Schützenverein Camburg. Den Wettbewerb der Kreismeister entschieden fünf Mannschaften. Wobei die Mitglieder der Schützengilde zu Crossen an der Elster zwei Titel errangen.

Den anschließenden Tanzabend gestaltete die Band "melody affairs" aus Kahla mit einem Showprogramm des Bürgeler Faschingsclubs.

Artikel:OTZ Urban